PM Kreisverband DIE LINKE: Ein Tag, Antifaschist*innen zu danken

Anlässlich des 72. Jahrestags der Befreiung vom Hitler-Faschismus gedachten heute rund 80 Menschen der Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft. „Es war gut zu sehen, dass so viele Menschen, vor allem auch so viele junge Menschen, diesen Tag heute mitbegangen und mitgestaltet haben. Gerade in einer Zeit, wo Rechtspopulisten und Rechtsradikale versuchen stärker in die Gesellschaft einzudringen, sind solche mahnenden Tage wichtiger denn je“, erklärt Alexander Scharff, Kreisvorsitzender DIE LINKE.Nordhausen, in einer aktuellen Pressemitteilung.

„Wir sind den Befreier*innen und alliierten Kräften zutiefst dankbar, dass sie diese Leidenszeit der gesamten Weltbevölkerung beendet haben. Es muss gerade für die Menschen in Deutschland ein Selbstverständnis sein, faschistischen und rassistischen Strukturen und Ideologien entschlossen entgegenzutreten. Deswegen ist dieser Tag auch ein Anlass allen Antifaschist*innen, die sich heutzutage tagtäglich gegen diese menschenverachtenden Strukturen zur Wehr setzen, einmal danke zu sagen“, ergänzt Tim Rosenstock, antifaschistischer Sprecher des linken Kreisverbands.

„Bedenklich finden wir jedoch, dass dieser Tag in Deutschland immer noch nicht als Feiertag anerkannt ist, so wie es in einigen anderen europäischen Ländern der Fall ist. Hier sind alle demokratischen Parteien in der Pflicht, diesem Tag auch endlich offiziell seine Bedeutung zu verleihen, die ihm zusteht“, sind sich Scharff und Rosenstock abschließend einig.


0 Antworten auf „PM Kreisverband DIE LINKE: Ein Tag, Antifaschist*innen zu danken“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei × = achtzehn